Firmenlogo KCHAusflugziele und Kulturdenkmäler im Kreis Steinburg

Logo Ił Initiative Itzehoe ans Internetund angrenzenden Gebieten


Initiative Itzehoe ans Internet

Beidenfleth

  • Alte Seilfähre über die Stör (kostenpflichtig)
  • Spätromanische Backsteinkirche mit hölzernen Westturm
  • Windmühle "Hoffnung", Galerieholländer (1813) mit zwei Müllerhäusern
Windmühle Beidenfleth
    Kirche Beidenfleth Windmühle Beidenfleth
Fähre Beidenfleth Fähre Beidenfleth Kirche Beidenfleth
Kirche Beidenfleth  

Borsfleth

  • Backsteinkirche mit dreiachsigem Schiff um (1630)

Breitenberg

  • Spätbarocke Backsteinsaalkirche (1764) in Form eines langgezogenen Rechtecks
  • Ortschaft rund um die Kirche gruppiert - fast ein Rundling

BreitenburgSchloss Breitenburg

  • Schloss Breitenburg (1531), mit spätgotischer Schlosskapelle, Gemäldegalerie, Bibliothek, Thorwaldsen-Galerie, Schlossbrunnen – nur Gruppen, Anmeldung erforderlich. Tel.: 04828/293

Brokdorf

  • rechteckige Backsteinkirche (1763), Grabsteine auf dem alten Friedhof
  • Kernkraftwerk

Brunsbüttel

  • Kanalschleuse mit Museum
  • Windpark
  • Hafen
Brunsbüttel Windpark Brunsbüttel Schleuse
Brunsbüttel Hafen Brunsbüttel Windpark Brunsbüttel Windpark
Brunsbüttel Hafen  

 

Burg/Dithmarschen

  • Aussichtsturm mit Waldmuseum
  • Baumgarten mit Bäumen aus aller Welt
  • Burgwall aus dem 8. Jahrhundert
  • Waldlehrpfad

Gehlensiel

  • Haus Looft, reetgedecktes Hallenhaus, (1772), in den 80er Jahren vollständig restauriert
  • Hof Bahlmann in Moorhufen, reetgedecktes Kreuzhaus (1597), ältestes Bauernhaus im Kreis

GlückstadtGlückstadt Hafenzeile

  • Stadtdenkmal, 1617 von Christian IV als Konkurrenz zu Hamburg gegründet. Als Festung planmäßig mit zentralem Marktplatz und 12 radial angelegten Strassen angelegt; mit zweigeschossigen Wohnhäusern und vereinzelten Adelshäusern.
  • Detlefsenmuseum im Brockdorff-Palais (1630) Tel.: 04124/6448, 2.4.-20.10. Täglich außer montags 11-16 Uhr, sowie nach Vereinbarung
  • Elbfähre Glückstadt-Wischhafen
  • Häuserzeile beim Innenhafen
  • Kulturhaus Palais am Hafen,"Quasi: non possidentes" (1697) Tel.: 04124/5131, bei Ausstellungen Mi + Sa 15-18, So 11-13 + 15-18 Uhr
  • Wasmer-Palais, Königstr. 36, hufeisenförmige Anlage, (1710-1720) bis 1864 Schleswig-Holsteinischer Verwaltungssitz, Tel.: 04124/5131 nach Vereinbarung.
  • Langgestreckte einschiffige Stadtkirche (1618-1632) mit ungewöhnlichem Barockturm, Innenschmuck, Tel.: 04124/2009, Mo-Mi, Fr 10-12 + 14-16 Uhr, So+So im Sommer 13.30-17.00, Winter 13.30-16 Uhr.
  • Eisenbahnstellwerk-Museum, Christian IV Str., Tel.: 04124/3014 od. 3809, 1.5.-31.10 So 10-12 Uhr

HeiligenstedtenSchloss Heiligenstedten

  • Nordisch-barockes Schloss aus dem 18. Jahrhundert, Erbauer Jardin
  • St.-Marien-Kirche, eine der ältesten Backsteinkirchen Holsteins aus dem 14. Jahrhundert, gegründet um 810.

HochdonnHochbrücke Hochdonn

  • Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal

 

HohenaspeKirche Hohenaspe

  • Feldstein-/Ziegelkirche mit romanischem Langhaus und gewölbtem gotischen Chor (13. Jahrundert)

Hohenfelde

  • Backsteinsaalkirche (1767) von Rosenberg neu erbaut

 

HohenlockstedtWasserturm HoloKunsthaus Boskamp

  • Kunsthaus Boskamp, Breite Str. 18 , Tel.: 04826/59-170 Mi+Sa 15-19 Uhr, So 13-18 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung.
    Besuchen Sie das Kunsthaus Boskamp!
  • Wasserturm (1900), diente früher auch als Signalturm für den Truppenübungsplatz Lockstedter Lager
  • .
  • Rathaus, bis 1918 Kommandantenhaus
  • Naherholungsgebiet Lohmühle, Badesee
Rathaus/Kommandantenhaus

HonigflethBockmühle Honigfleth

  • Bockmühle (Wasserschöpfmühle) mit Steert, die letzte dieser Art in den Elbmarschen

Horst

  • Backsteinerne Barockkirche (1758-1771), ganze Decke ausgemalt

Itzehoe

St.Laurentii Itzehoe
  • Fachwerkgiebelhäuser in:
    - Kapellenstr. 18 (1659)
    - Kapellenstr. 20 (1660)
    - Krämerstr. 18 (1664), Spiegelsaal mit Spätrokokostuck ca (1780)
  • Historisches Rathaus (1695) mit Ständesaal (1835)
  • St.-Laurentii-Kirche (1716-18), gotischer Kreuzgang 14. Jahrhundert, Metallsarkophage aus dem 18. Jahrhundert in sechs Grüften. Tel.: 04821/676210 nach Absprache Sa 9 -12.00, Gruppen nur nach Vereinbarung.
    Homepage St.Laurentii
  • Klosterhofanlage, besonders die Häuser 3, 7 und 8 mit Äbtissinnenhaus, Verbitterhaus.
  • Prinzeßhof, ehemaliges Adelspalais (17. Jahrhundert), jetzt Heimatmuseum. Tel.: 04821/64068 10-12 und 15-17.30 täglich außer montags.
  • St.-Jürgen Kapelle (1230), Deckengemälde (1660). Tel.: 04821/76878, Mo-Fr 10-12 + 14-16 Uhr, Fr 18-19 Uhr.
  • Germanengrab am Galgenberg (1600-1400 v.Chr.), Anmeldung erforderlich. Tel.: 04821/3595
  • Theater
    Theater
  • Wenzel-Hablick-Museum im Kunsthaus Reichenstrasse 21, Di-Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr, Tel.: 04821/603377
  • Haus der Heimat, Ht. Klosterhof 19, Tel.04821/3312, Mo-Do 8-12Uhr, n. AbspracheItzehoe ca 1970 aus der Luft
  • Gemeinsames Archiv des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe, Hist. Rathaus, Mark 1-3., Di+Do 14-18 Uhr, Mittwochs 9-13 Uhr, Tel.: 04821/603242.
    (Das Bild zeigt eine ca. 1970 entstandene Luftaufnahme, auf der noch die alte Störschleife zu sehen ist.)
  •  
  • Ewer "Herrmann", der letzte Holzewer Deutschlands - bei den Malzmüllerwiesen. Für die Erhaltung müssen noch erhebliche Beträge aufgewendet werden.
    Holzewer Hermann


Ivenfleth/Borsfleth

  • Backsteinkirche mit dreiachsigem Schiff (1630)
  • Segelhafen - Naturhafen, hier machen sich Ebbe und Flut bemerkbar.
  • Störsperrwerk - Besichtigung nur für Gruppen, schriftl. Anmeldung mind. 14 Tage vorher, näheres unter Tel.: 04124/2086.

Kaaksburg

  • Sächsische Burganlage aus dem 9.-10. Jahrhundert

Kellinghusen

  • Kirche (12. Jahrhundert)
  • Luisenburger Aussichtsturm (1858) - weiter Rundblick, geöffnet Sa/So und an Feiertagen. Tel.: 04822/1317, Schlüssel in Gaststätte Luisenberg, Lindenstr. 83.
  • Heimatmuseum, Hauptstr. 18, Tel.: 04822/3947, Di-Do, Sa-So 14-17 Uhr
  • Ehemaliges Gut Louisenberg mit Herrenhaus (1804)

Kollmar

  • Einschiffige Backsteinkirche (1450)
  • Windmühle, Erdwallholländer mit Müllerhaus (1805)

Krempe Rathaus Krempe

  • Rathaus mit Bogenportal (1570), Tel.: 04824/816, Mo-Fr 8-12 Uhr
  • Spätklassizistische gelbe Backsteinkirche (1832). Tel.: 04824/830, n. Vereinbarung.
  • "Königshof", ein gestrecktes Fachwerktraufenhaus (1543)

Kronsnest (Neuendorf b. Elmshorn)

  • Historische handbetriebene Personenfähre über die Krückau
    (1.5.-1.10. an den Wochenenden)
    Informationen über die Fähre

    Fähre Kronsnest
     
  • Ausstellungsraum "Stöpenkieker" So 14-18 Uhr, bei Bedarf auch sonnabends. Geöffnet nur während der Fährsaison.

Krummendieck

  • Barocke Backstein-Saalkirche von (1699)
  • Herrenhaus (1810-1812) von F.C. Heylmann

Lägerdorf

  • Museum, Dorfstr. 1, jd. 1. Samstag im Monat 14-17 Uhr, Tel.: 04828/6461
  • Kreidegruben

Lockstedt

  • Historisches Bauernhaus
    „Hof Rühmann“
Seit zehn Generationen, namentlich nachweisbar zurück bis in das 17. Jahrhundert, bewirtschaftet die Familie Rühmann diesen Hof.
Eine Urkunde aus dem Jahre 1570 erlaubt die Annahme, daß auch zu dieser Zeit schon Rühmanns in Lockstedt gelebt haben.
die schöne Hofanlage mit reetgedeckten Gebäuden und altem Baumbestand bildet ein malerisches Ensemble.
Das Haupthaus, ursprünglich ein Durchfahrtshaus, stammt vermutlich aus dem 18. Jahrhundert.
Es wurde um 1900 im Eingangsbereich umgebaut. Die kleineren Gebäude enthielten Altenteilerwohnungen bzw. Stallungen. Sie sind im 19. Jahrhundert entstanden.

Mehlbek

  • Fachwerkscheune des Gutes Mehlbek mit reetgedecktem Krüppelwalmdach (1710)

Neuendorf b. Elmshorn

  • Backstein-Saalkirche (1629), nach Brand wieder aufgebaut

Neuendorf b. Wilster

  • Tiefste deutsche Landstelle 3,54 m unter NN, rund um die Uhr geöffnet

NeuenkirchenKirche Neuenkirchen

  • Spätromanische Backsteinkirche von Anfang des 13. Jahrh.

Nordoe

  • Obelisk von Heinrich Rantzau (1578)

Oeschebüttel

  • Reetgedeckte Rauchkate, Dorfstr. ca 200 Jahre alt

Oldendorf

  • Landwirtschaftliche u. Hauswirtschaftliche Sammlung, Dorfstr. 20. Tel.: 04821/76736 - nach Absprache.

Ottenbüttel

  • Volkskundliche Sammlung und Dorfarchiv, Karkenweg 19, Tel.: 04893/366 - nach Absprache - demnächst im Dörpshus

Rethwisch/Moordorf/Westerhorn

  • Moor-Erholungsgebiet

St. Margarethen

  • Längsrechteckige barocke Backstein-Saalkirche mit Walmdach (1784)

 

Schenefeld

Großansicht
  • Kaaksburg - altsächsische Befestigungsanlage (9.Jahrhundert)
  • Bonifatiuskirche (825), Tel.: 04892/800011, Ostern- Erntedank Mo-Fr 9-17 Uhr, Erntedank - Ostern nach Absprache, Voranmeldung für Gruppen.
  • Aasbütteler Forst - bronzezeitliche Grabhügel
  • Krinkberg - bemerkenswertes Hügelgrab aus der Bronzezeit

Steinburg

  • Burganlage aus dem 14. Jh., heute baumbestandene Wurt.

Stördorf

  • Bauernhof Reimers, stattlich reetgedecktes Kreuzhaus aus dem 18. Jh

Störkathen

  • Galerie Birkenhof, Dorfstr. 8, Tel.: 04892/6600, Mo-Sa ab 14.30, So ab 10 Uhr

Vaale

  • Rugenbarger Steinkiste, eine bronzezeitliche Anlage von 10 Hügelgräbern, z.T. freigelegt

Westermühlen (Ottenbüttel)

  • Klösterliche Pachtmühle - Wassermühle (1646)

Wewelsfleth

  • Störwanderweg
  • Windmühle
  • Trinitatiskirche (1503), schlichte Backsteinkirche, Friedhof mit alten Grabsteinen
  • Kirchspielvogtei, zweigeschossiges Giebelhaus (1698)
  • Alter Speicher, 16. Jh.
   
  Alter Speicher

Nach der Kirche ältestes Gebäude im Ort, 16./17. Jahrhundert.
Backsteintraufenhaus mit Fachwerk-Obergeschoß, profilierten Schwellbalken und hölzernem Kranzgesims mit Knaggen. Heute Wohnhaus mit noch erhaltenen Alkoven.
  Alfred-Döblin-Haus

1698 als Kirchspielvogtei von Kirchspielvogt Peter Hellmann erbaut. Ab 1859 Wohnhaus der Schiffbauerfamilie Junge. 1970 kaufte der Schriftsteller Günter Grass das Haus und rettete es vor dem Abriß.
Hier entstanden u.a. die epischen Werke "Der Butt" und "Kopfgeburten", außerdem viele Zeichnungen und Radierungen.
1985 schenkte Günter Grass das Haus der Stadt Berlin als Arbeitsstätte für Berliner Autoren.
Im Inneren noch Teile eines 1830 eingerichteten Kolonialwarenladens und Räume mit Fliesenwänden und Holzvertäfelung.
 

Willenscharen

  • Sächsische Burganlage 9.-10. Jh, Ringwall

WilsterWilster Rathaus

  • Altes Rathaus, Renaissancebau (1585), Tel.: 04823/502
  • Wilstermarsch-Stuben (18. Jahrhundert)
  • Doos´sches Palais (Neues Rathaus), Tel.: 04823/94040 nach Vereinbarung
  • St. Bartholomäus-(Sonnin) Kirche (1775), Tel.: 04823/255 täglich 9-17 Uhr, Führungen nach Vereinbarung
  • Rumflether Mühle "Aurora" (1870) - Windmühle (Zwickelholländer). Tel.: 04823/8245 od. 6880, nach Vereinbarung nur für Gruppen

Wrist

Kirche Stellau
Teil einer geschlossenen Anlage mit Friedhof, freistehendem Glockenturm (1851), klassizistischem Pastorat (1859) und Altem Pastorat (Fachhallenhaus mit Wohn- und Stallteil, 1706). Romanische Feldsteinkirche, erbaut durch die Krummendieks in der Nähe des Schlachtfeldes von Stellau (1201), geweiht 1230 durch Erzbischof Gerhard II. von Bremen. Um 1636 Einsturz des Chores, danach der gotische Torbogen vermauert. Außenstützpfeiler seit dem 17. Jahrhundert. Reformation in Stellau mit der Kirchenordnung von 1542. Heinrich Rantzau stiftete 1593 eine der ersten Sandsteintaufen dieses Landes. Patronat der Rantzaus bis heute.

  • Kirche Stellau (1230), kleine romanische Feldsteinkirche

 

Kirche Stellau
Kirche Stellau

 zur Steinburg-Seite Zurück zur Steinburg-Seite     Home KCH Home

eMail sendenBitte senden Sie mir weitere Tips:
mailto:kuno@kunhardt-computer.de
Danke!

Erarbeitet mit Tips des Fremdenverkehrsvereins Kreis Steinburg e.V.

Februar 2002 © Kuno Kunhardt